German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wien, Wien, nur Du allein…

Die Mitgliederreise vom 26. bis 29. Oktober 2014 nach Wien

Die Mitglieder- und Studienreise der Internationalen Hotelier Vereinigung (IHV) führte ihre Teilnehmer in diesem Jahr bei schönen spätherbstlichen Wetterbedingungen vom 26. bis zum 29. Oktober 2014 in die Kulturstadt Wien.

IHV Wien 2014

Während der drei Tage in der Habsburger-Metropole verfolgten die 18 Teilnehmer ein gut durchorganisiertes Programm, das neben kulturellen Erlebnissen wie etwa dem Besuch von Schloss Schönbrunn, einer halbtägigen Stadtrundfahrt oder einer Führung durch die großartige Gemäldesammlung der Impressionisten in der Albertina auch gastronomische Freuden nicht zu kurz kommen ließ. So stand gleich am Begrüßungsabend ein Besuch des Winzerhofs Leopold in Wiener Weinort Stammersdorf auf dem Programm. Die Wiener Hotellandschaft lernte man durch die Wahl des Hotel Regina neben der Wiener Votivkirche genauer kennen, das als ein seit 1896 familiengeführtes Hotel eine Philosophie von Hotellerie verkörpert, wie ihn auch die IHV als ihren Markenkern begreift. Seit mehreren Generationen wird dieses 4-Sterne-Hotel von Mitgliedern der Familie Kremslehner als eines von insgesamt vier Hotels in Wien erfolgreich betrieben.

Bei einem gemeinsames Abendessen im hoteleigenen Restaurant Roth und dem turnusmäßigen Ausklingen des Abends an der Hotelbar bestand reichlich Möglichkeit, die Eindrücke des Tages auszutauschen und mit den befreundeten Kollegen ins Gespräch zu kommen.

Äußerst beeindruckend geriet auch ein Besuch des 2012 als Hotelimmobilie des Jahres ausgezeichneten Design-Hotels Topazz und dessen luxuriösem Schwesterhotel Lamée im Herzen der Stadt Wien. Beide Häuser vermittelten durch ihren Stil und Ihre Aufmachung ein eindrucksvolles Bild, wie sich modernes Design, Ökologie und ein hoher qualitativer Anspruch in einem Umfeld aus Tradition und Urbanität miteinander verbinden lassen.

Abgerundet wurde die dreitägige Reise durch einen abendlichen Besuch im Burgtheater, wo der österreichische Kabarettist Josef Hader in einem ausverkauften Soloprogramm den IHV-Reisenden einen ganz besonderen Einblick in die Gemütsverfassung der Wiener gab.
Als angenehmer Pflichttermin gestaltete sich auch die Mitgliederversammlung im Hotel Regina, in der IHV-Präsident Frank Seyfarth (Parkhotel Sonnenhof, Oberammergau) über die aktuellen Entwicklungen der IHV informierte und Schatzmeister Siegfried Kandler (Hotel Kandler, Dresden) einen tadellosen Kassenbericht vorlegen konnte. Nach drei erlebnisreichen Tagen in Wien ging es mit dem Reisebus (Fa. Kilg, Oberammergau) durch den wunderbar in goldenen Farben leuchtenden Wiener Wald über Linz wieder nach Nürnberg zurück, wo die von Vizepräsident Peter Löw (Ringhotel Loew’s Merkur, Nürnberg) organisierte Mitgliederreise ihren Ausgang genommen hatte.

Text: Peter Löw